FR DE

Recherche

Type:


Projet dont l'offerte fait partie:


Nom de la salle / du lieu:


Champs d'action (max.: 4):


Âge:


Mots-clés:


Rechercher

Journal de bord


Summervakanz 2021 "Art + Adventure" (C2-4)

Offre pédagogique

30.08.2021 - 03.09.2021
publié par Carole Scheer
visible au public


Fir déi laang Summerwoche méi attraktiv ze gestalten, goufen am viraus intern an och an Zesummenaarbecht mat de Kanner divers Ideen an  Aktivitéite gesicht.
Op wat hunn d'Kanner Loscht? Wou léit hiren Interessi?

Op dëser Basis gouf de Summerprogramm opgestallt:

1. Visite guidée "Räiberhiel" zu Berdorf

Zesumme mat engem Guide si mir de Wanderwee B2 getrëppelt. Hei ass et laanscht flott Fielsformatiounen aus Sandstee gaangen.
Wéi sinn des enstaane a wisou veränneren se sech ëmmer weider? Dat krute mir Alles erkläert.
Et ginn och Fielsspalten an Höhle wou ee kann doduerch goen. Mir hunn eis getraut a sinn duerch dRäiberhiel geklommen. Dono si mir nach laanscht d'Outdoor Kloterwand Wanterbaach getrëppelt, wou mer de Läit beim Klammen no gekuckt hunn.
Um Wee fir zréck krute mir nach e Stéck Geschicht gezielt a  "Transportweeër vun de Réimer an de Kelten" gewisen. Et war e super flotten Tour!

2. Djembe Workshop a Wiewesch

En erfuerene Museker aus dem Senegal huet d'Kanner duerch Musek an Danz an Aklang mat sech an der Natur bruecht.
Et ass lass gaange mat puer einfache Rythmusübungen, vir e Gefill vir den Djembe ze kréien. Dono hu mir hiren "Reendanz" geléiert an och probéiert mat ze sangen. Djembe, Danz a Gesang hunn sech ofgewiesselt. Et war e super flotte Mëtten.

3. Kreativ Atelier: Acryl Pouring Technik

Dëst ass nach eng relativ nei Technik vir op Toillen ze molen. Et gi vill verschidden Aarte vun Acryl Pouring, mir hunn eis awer vir den Ufank mol déi einfach Versioun eraus gesicht.
Souvill Acrylfaarwen wei een wollt goufen mat e bësse Pouring an verschidden Bechere gemëscht (als Alternativ zum Pouring get et transparente flëssege Colle).
Vir eng Genre Zelldeelung Optik ze kréien, konnt een nach e bësse Silikonueleg a verschidde Faarwe beimëschen.
Dono sinn déi verschidde Fuerwen eenzel op Toile geschott ginn an d'Kanner hunn Toile hinnen an hier gedréint, vir dat d'Fuerf sech konnt verdeelen. Sou si super schéi Konschtwierker entstanen.

4. Rallye duerch Colmer-Bierg

Mir hunn e Foto/Quiz Rallye duerch Colmer organiséiert. Deen 1. Hiweis war eng Foto vum Hochbeet, do war en Kreuzworträtsel hannerluecht, dat eis Richtung Welsduerf gefouert huet, Richtung Schlass. Um Wee war eng Fro hannerluecht: "War schonn ee vun iech op der Welt, wei d'Kierch gebaut ginn ass? :)
Natierlech net, mais de Virwëtz war lo do fir gewuer ze ginn, wéini se da gebaut ginn ass.
Mir hunn eis laang bei der Kierch opgehalen, d'Kanner ware faszinéiert vun den ale Griewer a vun der Geschicht.
Déi nächst Fotoen hunn eis bei de néie Kierfent an dunn op d'Spillplaz gefouert. Op der Spillplaz ware Buschtawe verstoppt. D'Kanner hunn se misste sichen, an sou leen, dat se Ziel gewuer ginn. Eist Ziel war den ABC Marché, wou et eng gutt Glace als Ofkillung gouf.

5. Foto Workshop - Perspektiven

Hei ass et drëm gangen op spilleresch Aart a Weis déi 3 Perspektive vum Fotograféiere kennen ze léieren. "Vogelperspektive, Froschperspektive, Normalperspektive". Et ass eng kleng Intro gemaach ginn, wou unhand vu Fotoen déi verschidde Perspektiven ugekuckt gi sinn a si konnte mat den Ipads testen, wei een déi verschidde Perspektive ka knipsen.  Dono huet all Kand sech eng Iddien iwwerluecht z.B. vun engem Dino attackéiert ginn an huet probéiert dëst op der Foto duer ze stellen. 


» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Carole
Nom du groupe Cycle 2-4
Âge 6-8 ans
8-10 ans
10+ ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Participatioun / Beweegung / Sprooch, Kommunikatioun a Medien / Kreativitéit

Zieler:


- D'Kanner solle mat Spaass, Freed, a Motivatioun un den       
  Aktivitéiten deel huelen,

- sollen Neies entdecken, erfuerschen, léieren -  z.B. en Deel
  vun der  Geschicht Lëtzebuerg, aner Kulturen, Konscht,
  Perspektiven ...

- sollen hier Kreativitéit kennen ausdrécken, sief et a Biller,
   Fotoen, Musek, Danz

- sollen hier Perséinlechkeet kennen entfalen, eleng oder am
  Grupp
Partenaire(s) de coopération Autres
Autres partenaires Guides de Berdorf / Monsieur de "a Wiewesch"
Nombre d'enfants 15
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Valeurs, participation et démocratie
Langue, communication et médias
Créativité, art et esthétique




Einheimische Tiere - Sommeraktivitäten 2021 (PR+C1)

Projet pédagogique

26.07.2021 - 30.07.2021
publié par Jil Sauber
visible au public


Unsere einheimischen Tiere sind immer wieder eine Thematik, welche unsere jüngere Kinder anspricht. Wer gehört egentlich zu unseren einheimischen Tierwelt? Giraffen???, Kühe,...? 

Zu Beginn der Projektwoche wurde eine Themeneinführung im Sitzkreis angeboten. Der Gesprächsfluss begann mit einer Fragerunde: "Welche Tiere leben in unserem Land?".
Jedes Kind konnte mehrere Tiere aufzählen. Die älteren Kinder hatten bereits ein grosses Wissen, was die einheimische Tierwelt betraf. Die jüngere Kinder zählten auch mal gerne in Afrika lebende Tiere auf ;) 

Um die Kommunikation weiterzuführen wurden kleinere Fragen gestellt, um die Kinder zu unterstützen:
- "Wer arbeitet auf dem Waldboden?" - Ameisen / Käfer / Würmer
- "Wer summt auf den Frühlingsblumen?" - unsere Bienen
- "Wer uhuuut laut durch den Wald?" - die Eule

Den Kinder wurde auf spielerische Art und Weise gezeigt, welche Tiere in unserem Land anzutreffen sind. Anhand verschiedenr Plakate, welche die Kinder in Zusammenarbeit mit uns anfertigten, wurde die Tierwelt visuell dargestellt. 

                   
Am zweiten Tag legten wir den Fokus auf unsere Haustiere. Welches Kind hatte ein Haustier? Kennen die Kinder alle Haustiere? Welcher Haustierwunsch hatten sie? Die Kinder konnten ihre Wunschtiere ausschneiden und aufkleben.

Zudem hatten wir beschlossen unser Badezimmer in ein Aquarium zu verwandelen :) Die Kinder malten unterschiedliche Aquarienfische mit diversen Farben aus.
Ein Kind hatte zuhause einen Aquarium mit einem Seepferdchen als Deko - nun wollten auch einige Kinder Seepferdchenmotive zum ausmalen.
Wir gingen auf diesen kleinen Wunsch ein ;)

Die Kreativität wurde in dieser Projektwoche gross geschrieben:
- Die Kinder arbeiteten mit verschiedenen Naturmaterialien: Holz + Steine.
- Aus Holz wurden Enten und Vögel angefertigt, welche sie individuell anmalen & dekorieren konnten.
- aus gesammelten Steinen wurde das Spiel "3 gewinnt" in Form von Bienen und Mariernkäfer gebastelt.

Des weiteren gingen wir im Park auf Entdeckungsreise. 
- Wir versteckten ein Tiermemory. ->  Die Kinder machten sich auf die Suche nach den verbudelten Kärtchen und begegneten dementsprechend Ameisen, Käfer und Würmer.
- Welche Tiere trafen wir zudem in unserem Park?
- Die Kinder konnten die Käfer, Schildkröten, Fische usw. mit unserem I-pad fotografieren.

Als Abschluss bekamen die Kinder Tier-Sandformen geschenkt. Mit diesen ging es natürlich gleich zum Sandkuchen bauen :) (auch hier hatten wir Seepferdchenformen dabei ;)








» Détails
Type Projet pédagogique
Responsable(s) Jil
Nom du groupe Précoce + C1
Âge 3-4 ans
4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder:  Sprache + Kommunikation / Kreativität / Naturwissenschaft / Medien

Ziele:

- Entdeckendes Lernen
- Umgang mit dem Medium "I-pad"
- Arbeit mit Naturmaterialien (Holz, Steine, Sand)
- Lernprozesse fördern
- Sprache fördern (Sitzkreis)
- Wissen über die Tierwelt vermittelen
- einheim. Tierwelt kennen und schätzen lernen / Sensibilisierung
- Bewusstsein schaffen - unsere Tiere sind nützliche Lebewesen, welche man respektieren soll -
- Förderung der Fein- und Grobmototik (Kréa-Aktivitäten)
Champs d'action (max.: 4) Langue, communication et médias
Créativité, art et esthétique
Sciences et techniques




Müllsammelaktion :)

Offre pédagogique

10.06.2021 - 10.06.2021
publié par Jil Sauber
visible au public


Unser Projekt "Umwelt und Nachhaltigkeit" ist Teil unseres Hauses und wird grösstenteils im "Cycle 2" angeboten und durchgefüht.
Umwelsschutz geht aber auch die Kleinsten schon etwas an. Die Müllsammelaktion schweisst zusammen und ist zudem gut für die Natur. So beschlossen wir gemeinsam als Haus, uns alle an der Aktion zu beteiligen.

Umsetzung:

-> Kleine Gruppenbildungen: 2 Kinder waren für die Sammeltüten verantwortlich, die restlichen Kinder beteiligten sich am Müllsammeln.

Die Kinder, welche den Müll aufsammeln wollten, trugen zum Schutz einen blauen Handschuh.
-> Zu Beginn wurde den Kindern erklärt, dass sie nur mit dem Handschuh den Müll aufsammlen durften. Sie hatten das Prinzip schnell verstanden und die Zusammenarbeit klappte hervorragend. :)

Der Müll wurde im Park und im nächstumliegenden Waldstück aufgesammelt.
Von der Gemeinde hatten wir Müllgreifzangen zur Verfügung gestellt bekommen. Jedes Kind konnte sich abwechselnd an der Greifzange ausprobieren.

Wir waren ca eine gute Stunde an der Aktion beteiligt. Die Kinder haben super mitgearbeitet und waren einerseits stolz auf die gefüllte Mülltüte, andererseits betrübt, dass sie soviel Abfall in der Natur gefunden hatten...

» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Jil
Âge 3-4 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Emotionen + soz. Beziehungen / Partizipation und Demokratie / Bewegung, Gesundheit / Natur

Ziele: 
- Sensibilisierungsarbeit + Respekt vor unserer Natur und Umwet / "Abfall gehört in die Mülltonne!"
- Förderung der Interaktion + des Gruppenprozesses
- Autonome Erfahrungen sammeln (Arbeit mit Greifzange)
- Wertschätzung + Förderung der kindlichen Kompetenzen (Feinmototik + Aufmerksamkeit der Kinder)
- Entdeckendes Lernen
- Entwicklungs- + Lernprozesse fördern
Autres partenaires Steve Marnach (Gemeinde)
Nombre d'enfants 6
Projet dont l'offerte fait partie Umwelt und Nachhaltigkeit (nach umgangen)
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Valeurs, participation et démocratie
Mouvement, conscience corporelle et santé




Das Leben der Biene (Hollenfels)

Offre pédagogique

28.05.2021 - 28.05.2021
publié par Kim Thies
visible au public



Wir haben einen Ausflug nach Hollenfels gemacht um das Leben der Bienen kennenzulernen, welcher vom SNJ organisiert wurde. 

Umsetzung:
Zur Einführung wurde ein Sitzkreis gebildet in welchem der Imker den Tagesablauf erläuterte.
- Bei einem ersten Spiel, welches ein Ratespiel in Kombination mit der Sinnesförderung war, bekamen die Kinder ihnre Augen verbunden. Die Kinder konnten nun erraten was sie fühlten, rochen, schmeckten und hörten.

Fühlen: Erfühlen einer Wespenstockwabe, eines Bienenstockes, einer Bürste, eines Kammes
Riechen: Honig
Schmecken: 2 verschiedene Arten von Honig konnten die Kinder kosten
Hören: das Summen einer Mücke, Hummel, Wespe oder Biene lauschen

Anschliessend gingen wir zu den Bienen und der Imker hat den Kindern einen Einblick in das Zuhause der Bienen gegeben:
Wo wohnen die Bienen, Lebensraum?
Ernährung? 
Wo schlafen die Bienen?
Was machen sie wenn es regnet?

Desweiteren hat  der Imker ein Feuer vorbereitet um die Bienen zu beruhigen um dann anschliessend in Ruhe mit ihnen arbeiten zu können.
Er holte einige Waben mit den Bienen aus ihrem Häuschen um diese den Kindern zu zeigen. Hier hat er ihnen erklärt, dass die Bienen Nektar von den Blumen mitbringen und mit diesem Honig produzieren. Ausserdem hat er erklärt, dass nur die weilblichen Bienen arbeiten. Er hat den Kindern eine männliche Biene mitgebracht und die Kinder konnten diese betrachten. Zudem erklärte er, dass eine männliche Biene nicht stechen kann.
In einem weiteren Schritt hat er ihnen auch die Königin gezeigt, welche sehr gross war und einen roten Punkt am Rücken trug. Die Kinder konnten die Bienen beobachten, wie sie den Nektar mit in die Wabe brachten. 

Anschliessend gingen wir zum Spielplatz und die Kinder konnten sich austoben. Gegen Mittag wurde ein PickNick angeboten.

Nach dem Mittagessen wurden den Kindern 3 Ateliers angeboten.

1. Atelier: Herstellung von Honig-Gummibärchen
Jeder Kind kam einzel an die Reihe und konnte sich beteiligen. Es wurde Wasser in eine Schüssel gegeben, sowie Honig, Zitronensaft und Gelatine. Diese wurde erhitzt und gut umgerührt. Dann konnte jedes Kinder mit einer Pipette den Saft in eine kleine Form geben. 

2. Atelier: Kerzen aus Bienenwachs
Die Kinder bekamen einen Dort und tauchten diesen in Bienenwachs. So endstand eine kleine Kerze.

3. Atelier: Wachstuch
Jedes Kind konnte sich ein Stück Stoff abschneiden und legte Wachs auf das Tuch. Dann wurde eine Folie draufgeleft und sie konnten mit einem Bügeleisen den Wachs verteilen, sodass überall auf dem Tuch Wachs vorhanden war. Das Wachstuch dient dazu um das Brot einzuwickeln.

Beides konnten die Kinder später mit nach Hause nehmen und zum Schluss konnten sie die Gummibärchen geniessen. Am Ende gab es noch eine kleine Überraschung und die Kinder bekamen ein Honigeis. 


» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Kim, Ana
Nom du groupe Cycle 1
Âge 4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder:
Emotionen, soziale Beziehungen / Kreativität, Kunst /
Natur, Umwelt


Ziele: 
- Förderung des Sozialverhaltens (Zusammenarbeit, Gruppenarbeit)
- Tierschutz + Respekt vor den Tieren - richtiger Umgang mit Bienen kennenlernen
- Natur erleben
- Die Umwelt der Biene kennenlernen (Lebensraum, Ernährung)
- Kreativität anregen
- Förderung der Feinmotorik 
- Sinnesförderung
Partenaire(s) de coopération Autres
Autres partenaires SNJ
Nombre d'enfants 10
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Créativité, art et esthétique
Sciences et techniques




Païschtvakanz - Fotoatelier am Mariendall

Offre pédagogique

27.05.2021 - 27.05.2021
publié par Carole Scheer
visible au public


Beim SNJ Mariendall gouf en Fotosatelier ugebueden, deen mir fir d'Vakanz gebucht hun.
(Dauer: 3 Stonnen)

Emsetzung:
Et sinn 2 Gruppe gemaach ginn an des hunn am Roulement déi 3 verschidden Atelier'en duerchgefouert.

1. Atelier: Superhelden

Hei hunn d'Kanner mam Effekt vun der "erzwongener Perspektiv" gespillt. 2 Kanner louche mam IPad um Buedem, d'Kamera jue och missen um Buedem stoen. Si konnten eng Superhelde Figur (30cm) eraussichen an sech eng Scène iwwerleeën.
D'Figur hunn se missten sou positionéieren, dat et op der Foto real ausgesäit (d'Figur d'selwecht grouss schéngt, wei ee selwer). Ee war de Fotograf, een den Assistent, deen d'Figur placéiert huet, an dem Kand gesot huet op et gutt steet, korrigéiert a Bescheed gesot huet, wann d'Positioun gutt war.

2. Atelier Green Screen:

Fotomontage mam IPad. Hei sinn d'Kanner virun enger grousser grénger Leinwand. Och de Buedem war gréng an et louchen nach Läindicher prett. D'Kanner konnten sech en Hannergrondbild eraussichen, an eng Foto vun sech mache loossen. Vir d'Foto vun sech ze machen, hunn si missten iwwerleeën, wei se sech am beschte positionéieren, dat et real op der Foto ausgesäit. Vir zum Beispill am Weltall ze fléien, hunn si missten e klenge Stull mat engem grénge Läinduch iwwerdecken, an dorop posen. Mat e puer weidere Klicks konnten si sech esou an eng aner Welt beamen.

3. Atelier Fotodedektiven:

De Grupp krut en IPad an en Block mat vergréisserte Fotoe vu Géigestänn. Des Géigestänn hunn si missten um Site vum Mariendall sichen, an dann eng Foto vum ganzen (original) Géigestand machen. Dono ass zesumme gekuckt ginn, op alles entdeckt gouf.

All d'Fotoen déi deen Dag gemaach goufen, krute mer per e-mail geschéckt an hunn se raus geprint. D'Kanner kruten hier Fotoe mat Heem an e puer hu mir an der Maison relais opgehaange ginn.

» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Carole + C2
Nom du groupe Cycle 2-4
Âge 6-8 ans
8-10 ans
10+ ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Kreativitéit / Sprooch, Kommunikatioun, Medien/ Naturwëssenschaft an Technik/ Participatioun / Emotiounen a sozial Bezéiungen

Zieler:


- Kreativitéit a Virstellungsverméigen ureegen

- Ëmgang mam Medium IPad erweideren

- Technesch Basis vum Fotograféiere kenne léieren
  ( Perspektiven, Liicht, a.s.w. )

- Zesummenaarbecht am Team stäerken
Partenaire(s) de coopération Expert(s) externe(s)
Autres partenaires SNJ Mariendall
Nombre d'enfants 8
Champs d'action (max.: 4) Valeurs, participation et démocratie
Langue, communication et médias
Créativité, art et esthétique
Sciences et techniques




Recycling - Das Beispiel vom Papier

Offre pédagogique

20.05.2021
publié par Carole Scheer
visible au public


Diese Aktivität findet im Rahmen unseres Projektes: " Umwelt und Nachhaltigkeit" statt.
Wir haben das Angebot "Recycling- Das Beispiel vom Papier" auf der Seite von der SDK gefunden und angefragt.
Es passte hervorragend zu unserem Projekt, weil die Kinder in den Konferenzen sehr viel über das Thema Recycling und "aus alt mach neu" gesprochen haben.


Umsetzung:

Als Einführung wurden die Kinder gefragt: "Woraus besteht eigentlich Papier und welchen Weg durchläuft der natürliche Rohstoff (Holz) bis zum fertigen Produkt (Papier)?"

Die Kinder bekamen verschiedene Materialien und beschriftete Gläser mit verschiedenen Inhalten und sollten herausfinden
Was braucht man um aus Holz - Papier herzustellen und in welcher Reihenfolge findet diese Prozedur statt!?

Die nächste Frage:
Sind die natürlichen Rohstoffe in unendlichen Mengen vorhanden oder gibt es Einschränkungen?

Gibt es nachhaltige(re) Alternativen beim Benutzen von Papier?

Es wurde viel diskutiert. Unser Rohstoff "Holz" gibt es momentan ausreichend aber wie lange noch?
Die Alternative: -> Papierrecycling

Die Kinder bekammen wieder verschiedene Materialien und beschriftete Gläser mit verschiedenen Inhalten und sollten herausfinden, wie man aus Altpapier, neues Papier herstellen kann.

Einige Kinder waren schon mal mit uns in einem Papier Workshop und haben den anderen erklärt, dass man das Papier in kleine Stücke zerreissen kann, Wasser hinzufügen kann und alles zu einem Brei mixen muss. Danach kann man das Papier mit einem Rahmen "schöpfen". 

In der Industrie jedoch werden noch andere Mittel hinzugemischt, damit es recyceltes Papier wird.

Als die Kinder die Lösung hatten, konnten sie nun selbst versuchen aus Altpapier, Neues Papier herzustellen und wir versuchten uns am Papierschöpfen.

Als Abschluss wurde die Wichtigkeit des Themas Recycling noch mal angesprochen. Aber nicht nur anhand von Papier, sondern auch mit Blick auf unser Glas, Plastik,....,
-> was kommt in welche Abfalltonne u.s.w.

Ein kleines Quiz lies den Nachmittag ausklingen.

» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Carole, Claudia, Marine
Nom du groupe Cycle 2
Âge 6-8 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Sprache, Kommunikation, Medien / Naturwissenschaften / Partizipation, Werte / Emotionen soziale Beziheungen

Ziele:


- Notwendigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit natürlichen Ressourcen erkennen

- der Weg vom natürlichen Rohstoff bis zum
  fertigen Produkt nachvollziehen können

- Erkennen, dass die Herstellung von Recyclingprodukten keine oder wenige neue Ressourcen benötigt

- Erlernen, dass eine richtige Trennung des Abfalls für die Herstellung von Recyclingprodukten notwendig ist
Partenaire(s) de coopération Autres
Autres partenaires Superdreckskëscht
Nombre d'enfants 9
Projet dont l'offerte fait partie Umwelt und Nachhaltigkeit (nach umgangen)
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Valeurs, participation et démocratie
Langue, communication et médias
Sciences et techniques




Eine umweltfreundliche Rassel

Offre pédagogique

26.04.2021 - 11.05.2021
publié par Angela Comparetto
visible au public


Ziel:
Mit dieser Bastelaktivität, wollten wir die Gestaltungsfreude und Kreativität der Kinder anregen. Ausserdem haben sie gelernt, mit recyceltem Material und Naturmaterialien ein Instrument zu basteln.
ökologischer Gedanke: Anstatt die leeren PET-Flaschen zu entsorgen, haben wir ihnen ein neues Leben als Rassel geschenkt.

Umsetzung:

- Diese Aktivität erfolgte über mehrere Tage und in kleineren Gruppen (2-3 Kinder). So konnte man besser auf die einzelnen Kinder eingehen. 
- Für den Rasseleffekt kamen verschiedene Körner und Samen zum Einsetz.
- Die Kinder konnten ihre Flaschen selbstständig mit Hilfe eines kleinen Trichters befüllen.
- Je Auswahl und Quantität der Körner und Samen entstanden verschiedene Rassel mit unterschiedlichen Geräuschen.
- Beim Befüllen ihrer Rassel konnten die Kinder bereits das gewünschte Geräusch erproben.
- Danach verschlossen wir die Rasseln mit ihrem Deckel und beklebten die gesamte Oberfläche mit Tapetenkleister und Zeitungspapier.
- Wir haben das Ganze austrocknen lassen und die Kinder konnten ihre Flasche nach Belieben, mit "Gouachefarbe" bemalen und gestalten.

» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Angela, Jil
Âge 4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Aesthetik / Kreativität / Naturwissenschaft

Ziele:

- Basteln mit Naturmaterialien
- Förderung der Feinmotorik (Reis, getrocknete Bohnen, getrocknete Kichererbsen in die Flasche füllen; Zeitungspapier kleinschnipseln + bekleben)
- Kreativität fördern
Nombre d'enfants 9
Projet dont l'offerte fait partie Musikprojekt
Champs d'action (max.: 4) Créativité, art et esthétique
Sciences et techniques




Musikprojekt

Projet pédagogique

19.04.2021 - 21.05.2021
publié par Jil Sauber
visible au public


Musik berührt und bewegt fast jeden Menschen. Zudem eröffnet Musik Kinder vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Um diese zu unterstützen bieten wir vielfältige Ideen zum Singen, Bewegen und Musizieren an. Gute-Laune-Lieder und Ohrwürmer oder aktuellen Pop Hits bereichern das Musik Projekt.

pädagogischer Gedanke:

Im Allgemeinen bewegen sich die Kinder gerne zu Musik und haben ein natürliches Bedürfnis nach rhythmischen Bewegungen und Widerholungen. Das Betätigen von verschiedenen Instrumenten, verbunden mit dem Singen, fördert verschiedene Denkprozesse, Motorik, Taktempfinden und Emotionen. Zudem wirken sich musikalische Lernangebote auf das Zusammengehörigkeitsgefühl aus. Das Musizieren kann für ein Kind auch Ventil zum Abbau von Stress oder Frustration sein.

Umsetzung:

Zu Beginn des Projektes wurden den Kinder im Sitzkreis unterschiedliche Instrumente vorgestellt und vorgespielt. Anhand von Bilderkärtchen wurden die Instrumente auf luxemburgisch und französisch benannt und erlernt. Wir fingen mit 10-12 unterschiedlichen Instrumenten an, weitere folgten später. Nach Benenneung der Instrumente spielten wir anhand von kleinen Audiodateien die Klänge der Instrumente ab, so bekamen die Kinder einen direkten Bezug zum Instrument. 
Ein weiteres Lernangebot, welches im Sitzkreis stattfand, war das beliebte Memoryspiel. Die Kinder trainieren ihre Merkfähigkeit und Konzentration,  indem sie auf der Suche nach den beiden richtigen Musikinstrumentenkärtchen waren.
 
Des weiteren wurde das bekannte Lied "alle meine Entchen" auf die Melodie von "we will rock you" erlernt. Der Refrain war das erste was die Kinder verinnerlicht hatten. Anschliessend erlernten sie auf spierlerische Art und Weise die beiden kleinen Liedstrophen.

Zwischendurch fanden immer wieder rhythmische Berwegungsangebote wie der Tanz zu "WI WA Wackel-Blues" oder diverse Bewegungsspiele mit Instrumenten statt. DIe Angesbote förderten die Koordination, die Selbstwirksamkeit und den Gruppenzusammenhalt.

Kleine Memoryhörspiele in den Kategorien "Tiergeräusche", "alltägliche Geräusche" und "Instrumentklänge" ermöglichten den Kindern sich mit der alltäglichen Geräuschkulisse auseinanderzusetzen. Dieses Spiel förderte die differenzierten Sinneseindrücke der Kinder.

plurilingue: Das Musikprojekt beinhaltete verschiedene Sprachen. Die Instrumente wurde auf französisch und luxemburgisch vorgestellt und erlernt. Die eingeübte "alle meine Entchen"-Version erfolgte auf Deutsch. Die aktuellen Pop-Songs erklangen in English aus den Lautsprechern.

» Détails
Type Projet pédagogique
Responsable(s) Jil, Angela
Âge 3-4 ans
4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Emotionen + soz. Beziehungen / Partizipation, Demokratie / Sprache, Kommunikation / Bewegung / Kreativität

Ziele:
- Förderung der Interaktion und Konzentration
- Erleben von autonomen Sinneserfahrungen (hören / fühlen)
- Förderung des Rhytmusgefühles 
- Gruppenintegration / Zusammenhalt der Gruppe
- Gedächnisfähigkeit trainieren (Einübung verschiedener Lieder)
- Förderung der Mehrsprachigkeit / plurilinguale Bildung (Namen der Instrumente: fr. + lux.)
- Förderung der Gestaltungsfreude (Herstellung von individuellen Instrumenten)
- Bewegung / Koordination fördern (tanzen)
- Förderung der Selbstwirksamkeit (Rhythmen vorspielen)
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Langue, communication et médias
Education plurilingue




"WE WILL ROCK YOU"

Offre pédagogique

19.04.2021 - 19.05.2021
publié par Angela Comparetto
visible au public



Da wir in einer multilinguistischen Gesellschaft leben, haben wir uns für Lieder in verschiedenen Sprachen entschieden und möchten die Kinder hiermit in ihrer Mehrsprachigkeit begleiten. Außerdem wird die Sprache der Kleinkinder durch motorische Bewegungen unterstützt.

Auswahl der verschiedene Titel:

-"Der kleine grüne Frosch"
-"Dans mon Pays dˋEspagne"
-"Tipp Tapp Reendrepsen"
- Um Bauerenhaff"
-"Wann's du frou bass an du wees…"

Höhepunkt des Singens war unsere individuelle Interpreatioun des Liedes "alle meine Entchen" auf die Melodie von "we will rock you" :D
Die Kinder kannten und liebten bereits die Originalversion von "we will rock you", welche wir bei Bewegungsspiele abspielten. Sie lernten unsere Interpretation von "alle meine Entchen" sehr schnell. Das Lied wurde zudem mit verschiedenen Klatschbewegungen kombiniert. Das Singen fand fast tagtäglich im Projektkreis statt. Zudem konnte man beobachten, dass die Kinder das Lied im Freispiel summten :)




» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Angela, Jil
Âge 4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder: Sprache, Kommunikation, Medien / Emotionen+ soz. Beziehungen

Ziele: 
- durch Interaktion Vertrauen entwickeln
- autonome Erfahrungen mit Sinn & Körper / aufmerksamer Umgang mit dem Körper (klatschen,stampfen,…)
- körperliche Fähigkeiten hervorheben
- kennenlernen von diversen Lieder auf verschiedene Sprachen
- Gruppenzusammenhalt stärken
- Koordination fördern (Singen und Bewegung)
Nombre d'enfants 10
Projet dont l'offerte fait partie Musikprojekt
Champs d'action (max.: 4) Émotions et relations sociales
Langue, communication et médias
Créativité, art et esthétique
Mouvement, conscience corporelle et santé




Ouschtervakanz

Offre pédagogique

05.04.2021 - 09.04.2021
publié par Jil Sauber
visible au public


Während den Ferien bieten wir den Kindern neben geplanten Aktivitäten sowohl spontane wie auch bedürfnissorientierte Lernangebote an.

In den Osterferien haben wir mehrere Aktivitäten rund um die Natur und ihre Materialien vorgeschlagen.
Es wurden: 
- Vogelfutterhäuschen aus Holz angefertigt
- wiederverwendbare Stofftaschen bemalt und dekoriert
- und ganz nebenbei wurde noch ein wenig gegärtnert :)

Umsetzung:

Übrig gebliebene Tontöpfe dienten als neues Zuhause für unsere kleinen Pflanzen. Die Kinder konnten ihre Tontöpfe indviduell mit Gouachefarbe bepinseln. Anschliessend konnten sie sich ihre Pflanze (Mitbringsel einer unserer Erzieherinnen) aussuchen und diese in unserem Innenhof mit Schaufel und Erde in ihren Tontopf einpflanzen.
Einige Kinder sammelten noch kleine Natursteine und benutzten diese zur Dekoration. Zum Schluss haben alle Kinder ihre Pflanze gegossen und konnten diese im Anschluss mit nach Hause nehmen.

Die Einkaufstaschen und die Vogelhäuschen gehörten zu unserem Wochenprogramm. Die Kinder lernten hier mit verschiedenen Materialien zu arbeiten, zu malen und zu  basteln.
Das Vogelhaus wurde im Vorfeld zusammengeschraubt, die Kinder bemalten und dekorierten ihr Holzhaus ganz nach ihren Vorstellungen. Das Gleiche galt für die Stofftaschen. Die Kinder konnten mit Stofffarbe malen oder sie versuchten anhand von Stempeln ihrer Tasche einen individuellen Touch zu verleihen. Zwei Kinder klebten ihre Vorderseite der Tasche mit einem breitem Tape ab und bekamen somit ein geometrisches Farbmuster. Einige Kinder malten frei nach ihrer Phantasie und bekamen ein tolles Resultat.

» Détails
Type Offre pédagogique
Responsable(s) Jil, Ana, Angela, Kim
Nom du groupe Cycle 1 & P.E:
Âge 3-4 ans
4-6 ans
Objectifs (voir p.ex. cadre de référence) Handlungsfelder:
Emotionen + soziale Beziehungen
Ästhetik, Kreativität
Natur


Ziele: 
- autonome Erfahrungen sammeln (pflanzen)
- kreative Ausdrucksformen fördern/ kindliche Gestaltungsfreude anregen
- entdeckendes Lernen
- verschiedene Maltechniken ausprobieren
Autres partenaires Ana, Angela, Kim
Nombre d'enfants 7
Champs d'action (max.: 4) Créativité, art et esthétique
Sciences et techniques




first previous last previous